Archiv für den Monat Mai 2017

1000 Likes – Verlosung

Über die Nachricht von WordPress über 1000 Likes habe ich mich wahnsinnig gefreut.

Bei allen Bloglesern bedanke ich mich ganz herzlich für ihre regelmässigen Besuche, Kommentare und Likes!

Die 1000er-Marke geknackt zu haben ist grandios, und weil ich mich unglaublich darüber freue, verlose ich ein 2er-Set Keksausstecher zum Backen von Tassenkeksen in Form von Herzen und Flügeln.

Habt ihr Lust, Melanis Ingwerkekse nachzubacken? Dann schreibt bis zum 5.6.2017 23:59 Uhr in die Kommentare, dass ihr bei der Verlosung dabei sein möchtet. Die Auslosung des Gewinners findet am 6.6.2017 statt.

Viel Glück!

Werbeanzeigen

Gurkenernte

Die Gurkenernte hat begonnen! Meine erste Gurke aus dem Gewächshaus ist eine kleine Snackgurke der Sorte „Iznik“. Habt ihr auch schon etwas ernten können?

IMG_2358 (Copy)

Snackgurke Iznik

Fliederblüten-Essig

Mögt ihr euch einen Farbtupfer in die Küche holen? Dann setzt einen himbeerrot leuchtenden  Fliederblüten-Essig an!

Fliederblüten-Essig

IMG_2266

Zutaten: 4 Fliederblütendolden, 1 Liter Essig (hell)

Zubereitung

  1. Dolden eine halbe Stunde in kaltes Salzwasser legen. Diese Prozedur animiert alle Blütenbewohner, die Blüten zu verlassen.
  2. Dolden mit klarem Wasser abwaschen und anschliessend zum Trocknen auf einem sauberen Tuch ausbreiten.
  3. Trockene Dolden in eine große Flasche geben. Essig darüber giessen.
  4. Flasche verschliessen. 2-3 tage stehen lassen.
  5. Dolden herausnehmen, Essig durch einen Teefilter giessen.
  6. Fliederblütenessig in eine saubere Flasche, oder mehrere kleine Fläschchen, abfüllen.

Tipp: Dieser Essig eignet sich perfekt als Mitbringsel zur nächsten Grillparty! Wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid, dann schaut euch mein Rezept für Schnittlauchblüten-Essig an!

 

ROAR! Tattoo Wolf!

Meine Tochter hat ein weißes T-Shirt mit Textilsprühfarben gestaltet. Zum Einsatz kamen die Farben schwarz und rot aus dem Marabu Fan Fashion Set für helle Textilien. Als Motiv hat sie den Tattoo Wolf, eine Schablone von Heike Schäfer, gewählt.

Roar! Voll gefährlich!

IMG_2261 (Copy)

Tipps: Schablone mit Sprühzeitkleber auf dem Shirt fixieren, damit keine Farbe unter die Schablone läuft, Schablonenränder gut abkleben. Beim Sprühen der Farbe Handschuhe tragen. Nicht zu viel Farbe auftragen.

Kirsch-Marmorkuchen {nachgebacken}

Für ein Schulfest wurde um eine Kuchenspende gebeten. Dank Tante Nanunanas Rezept konnte ich das Buffet mit einem leckeren Kirsch-Marmorkuchen bereichern. Das Rezept findet ihr bei Tante Nanunana im Blog. Kurz vor Abgabe des Kuchens habe ich ihn mit Puderzucker garniert. Für euch habe ich leider nur ein Foto ohne Dekoration.

Weil ich von meinem eigenen Kuchen kein Stückchen ergattern konnte, und auch der Rest der Familie leer ausgegangen war, backte ich das Rezept am Abend noch einmal – in Form von Muffins.

Tipp: Muffins im vorgeheizten Ofen bei 190°C Umluft backen. Backzeit: 22 Minuten. Stäbchenprobe machen! Schokoladenguß passt gut auf diese Muffins!

Fazit: Der Kirsch-Marmorkuchen ist herrlich locker und saftig, und der Teig eignet sich prima für Muffins!

Erdbeer-Rhabarber-Muffins {glutenfrei}

Sonntag ist Kuchentag! Bei uns gibt es heute kleine runde Kuchen, auch Muffins genannt. Als süßen Gegenpol zum sauren Rhabarber habe ich Erdbeeren hinzugefügt. Dieses Jahr fällt die Rhabarberernte in meinem Garten spärlich aus. Die einzige Rhabarberstange, die bisher zu ernten war, habe ich in diesen Muffins verarbeitet. Somit sind diese Muffins etwas ganz Besonderes!

Zutaten für 12 Erdbeer-Rhabarber-Muffins

  • 250g glutenfreie Mehlmischung*
  • 120g Zucker
  • 4 gestrichene TL Weinsteinbackpulver
  • 200 ml Reismilch
  • 100 ml neutrales Öl
  • 2 Eier
  • 1 kleine Stange Rhabarber
  • 5 Erdbeeren

 

Zubereitung

  1. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  2. Erdbeeren und geschälten Rhabarber in kleine Stücke schneiden.
  3. Mehl, Zucker und Backpulver in einer großen Schüssel mischen.
  4. Reismilch, Öl und Eier separat mit dem Mixer schaumig aufschlagen.
  5. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und mit einem Löffel  vermischen.
  6. Erdbeer- und Rhabarberstückchen unterheben.
  7. Teig in 12 Muffinförmchen einfüllen.
  8. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C Umluft 25 Minuten backen.

IMG_2135

*Ich habe die glutenfreie Mehlmischung von Schär „Mehl – Farine“ benutzt. 

Verlinkt zu Gustas Linkparty!