Archiv für den Monat Februar 2018

Lippenpflegestift – selbstgemacht

Nachdem ich neulich ein Rezept für Honig-Lippenbalsam vorgestellt habe, zeige ich heute mein Rezept für einen Lippenpflegestift. Neben der pflegenden Wirkung bietet dieser Lippenpflegestift durch die enthaltene Sheabutter einen sehr guten Kälteschutz. Wer keine leeren Lippenstifthülsen kaufen möchte, kann die Lippenpflege in kleine Dosen abfüllen.

Lippenpflege – Menge reicht für 6 leere Lippenstifthülsen

Zutaten

  • 10 g Mandelöl
  • 6 g Bienenwachs
  • 10 g Sheabutter
  • 5 g Kakaobutter
  • 1-2 Tropfen Duftöl (optional)

Zubereitung

  1. Mandelöl und Bienenwachs in einem Glas, bei mittlerer Hitze, im Wasserbad schmelzen.
  2. Kakaobutter dazugeben, ebenfalls schmelzen.
  3. Gefäß von der Hitze nehmen und die Sheabutter unterrühren.
  4. Duftöl zugeben.
  5. Masse in leere Lippenstifthülsen abfüllen, solange sie noch flüssig ist.
  6. Zum Abkühlen bei Raumtemperatur stehen lassen, oder wenn es schnell gehen soll für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Am besten lassen sich die leeren Hülsen befüllen, wenn man sie aufrecht in eine flache Tasse stellt und den Leeraum mit einem Küchenpapiertuch ausstopft. So können die Hülsen nicht umfallen. 

 

Werbeanzeigen

Saatgutorganisation

Ende nächster Woche werden  zweistellige Temperaturen erwartet. Für die Hobbygärtner unter uns beginnt dann die heiße Phase des Aussäens. Ein gut sortierter und organisierter Saatgutvorrat erleichtert diese Arbeit ungemein. Ich nutze zur Aufbewahrung und Organisation meines Saatguts zwei kleine Kommoden vom Möbelschweden. Die Aufteilung ist eher grob gewählt: Gemüse, Tomaten, Bohnen/Erbsen, Radieschen/Salat, Kürbis/Melone, Spinat/Feldsalt, Kräuter, Bienenweide, Gründüngung, Blumen.

Meinen Tomatensamen habe ich eine eigene Schublade spendiert, weil ich es liebe, viele verschiedene Tomatensorten zu kultivieren. Dazu wird noch ein eigener Beitrag folgen!

IMG_5759 (Copy)

Wie bewahrt ihr eure Saatgutschätze auf?

Schoko-Cashewkaramell-Keks-Konfekt

Als süße Leckerei fürs Wochende habe ich ein Konfekt aus drei Schichten zubereitet: Cashewkaramell auf knusprigem Haferkeks, überzogen mit feiner Schokoglasur.

Zutaten

Keksboden

150 g Haferflocken glutenfrei, gemahlen
50 g Cashewkerne, gemahlen
1 Prise Salz
110 g Honig oder Ahornsirup
60 g Kokosöl

Karamell

120 g Cashewbutter
100 g Honig oder Ahornsirup
50 g Kokosöl
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz

Schoko-Glasur

40 g Kakaobutter

10 g Kokosöl
4 EL Honig oder Ahornsirup
30 g Kakaopulver (ungezuckert)

Zubereitung:

  1. Für den Keksboden alle Zutaten mischen. Den Teig in einer rechteckigen, gefetteten Form verteilen. Flach drücken und den Teig mehrfach mit der Gabel einstechen. 30 Min. kalt stellen. IMG_5742 (Copy)Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Heißluft ca. 10  Minuten backen, bis der Boden gebräunt ist. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.IMG_5743 (Copy) 
  2. Für die Karamellschicht alle Zutaten in einen Topf geben. Bei kleiner Hitze unter Rühren ca. 5 Minuten erwärmen, bis eine cremige Masse entstanden ist. Abkühlen lassen. Das Karamell gleichmässig auf der Keksschicht verstreichen. IMG_5744 (Copy)
  3. Für die Schoko-Glasur alle Zutaten in einen Topf geben. Bei kleiner Hitze unter Rühren erwärmen, bis sich alle Zutaten gut miteinander vermischt haben. Die Schokoladenglasur auf dem Karamell verteilen. Die Form zum Festwerden für 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.IMG_5747 (Copy)
  4. Die riesige Keksplatte aus der Form heben und auf einem Brett mit einem scharfen Messer in  Stücke schneiden. Im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Meine Form ist 25 x 22 cm groß.

Habt alle eine schönes Wochenende!

Chinakohl-Reis-Pfanne

Wintergemüse hat Saison!  Zu meinen liebsten Wintergemüsen zählt eindeutig der Chinakohl. Neben seinem dezent frischen Geschmack mag ich seine Vielseitigkeit in der Küche. Suppe, Salat, Auflauf oder Pfannengericht – Chinakohl passt einfach zu allem! Heute zeige ich euch eine leckere Chinakohl-Reispfanne mit Chili und gerösteten Erdnüssen. Habt ihr auch ein Lieblingsgericht mit Chinakohl? Lasst es mich in den Kommentaren wissen 🙂

Chinakohl-Reis-Pfanne für 4 Personen

Zutaten

  • 300 g Reis, gekocht und abgekühlt
  • 300g Chinakohl
  • 1 Karotte
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Chili, oder Chiliflocken
  • 100 g geröstete Erdnüsse
  • 3 EL Öl
  • 2 Eier Gr. L
  • 2 EL Tamari (Sojasoße)
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Petersilie

Zubereitung

Erdnüsse grob hacken. Chili fein hacken. Beides zusammen 1-2 Minuten in Öl anbraten. Nach Wunsch salzen. Zur Seite stellen.

Den gekochten und abgekühlten Reis 8 Minuten lang in Öl anbraten, dabei zwei bis drei Mal wenden. Zur Seite stellen.

Eier mit 1 EL Tamari verquirlen. Zur Seite stellen.

Chinakohl in Streifen schneiden. Karotte in dünne Scheiben hobeln. Knoblauch pressen. Ingwer hacken.  Alles zusammen 2 Minuten in Öl anbraten. Reis dazugeben. Mit 1 EL Tamari beträufeln. Verquirtlte Eier darübergeben und stocken lassen. Den Reis wenden und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluß mit Paprikapulver bestreuen, die gerösteten Chili-Erdnusskerne sowie gehackte Petersilie darüberstreuen.

Tipp: Gesalzene Erdnüsse verleihen der Chinakohl-Reis-Pfanne besonders viel Würze.

 

 

Sheasahne – Creme aus dem Thermomix

Sheasahne

125 g Sheabutter
50 ml Mandelöl (alternativ: Jojobaöl, Olivenöl)
75 ml Wasser
Optinal: 20 Tropfen Duftöl

Alle Zutaten in den Mixtopf des Thermomix geben. 5 Minuten 37°C /  Stufe 2-3 rühren.  Die Creme bei geöffnetem Deckel auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Duftöl hinzugeben. Schmetterling einsetzen und 45 Sek. / Stufe 4 cremig aufschlagen.

Duftöle verleihen dieser Creme besondere Eigenschaften: Zitronenöl wirkt erfrischend und belebend, Lavendelöl  beruhigend und schlaffördernd, Vanilleöl beruhigend und ausgleichend, Rosenöl stimmungsaufhellend. Es kann auch eine Mischung verschiedener Duftöle eingesetzt werden. Rose und Lavendel ist eine angenehme Mischung.

Diese Creme ist im Kühlschrank ca. 1 Jahr haltbar.

Tipp: Creme stets mit einem sauberen Löffel oder Spatel entnehmen. Kühl und dunkel lagern. 

Genäht im Januar 2018

Im Januar habe ich fleißig genäht. Es sind zwei Jogginghosen, zwei Langarmshirts, eine Kuscheldecke und ein Kuschelkissen entstanden. Die Schnittmuster stammen aus unterschiedlichen Ottobre Kids Magazinen, die Stoffe sind von Buttinette.

IMG_5610 (Copy)

Aus diesen Stoffen wurde eine Kuscheldecke. Das fertige Werk habe ich leider vergessen zu fotografieren.

IMG_5623 (Copy)

Der Rest vom Sternenfleece reichte für ein Kissen.

IMG_5701 (Copy)

Ottobre 6/2016 Nr. 12. Super Basic Jogginghose Gr. 98

IMG_5597 (Copy)

Ottobre 1/2012 Nr. 27 Odakota Jogginghose W 134/ L 146

IMG_5702 (Copy)

Ottobre 1/2016 Nr. 11 Bla-Bla Raglanshirt Gr. 98

IMG_5703 (Copy)

Ottobre 1/2016 Nr. 11 Bla-Bla Raglanshirt Gr. 98 mit geradem Saum

Verlinkt zu Kiddikram.

 

Honig in der Küche – Honigkuchen

Ich koche und backe sehr gerne mit Honig und habe im Laufe der Zeit einiges an  Erfahrung im Umgang mit Honig in der Küche sammeln können. Ende Januar durfte ich vor den Landfrauen einen Vortrag zum Thema „Honig in der Küche“ halten. Gerne lasse ich euch an meinen Tipps und Tricks teilhaben.

Honig in der Küche

Ihr könnt in fast jedem Rezept Zucker durch Honig ersetzen. Dabei ist zu beachten, dass Honig ca. 18% Wasser enthält. Bei empfindlichen Teigen sollte die vorgeschriebene Flüssigkeitsmenge daher um diesen Wert verringert werden. Als Faustregel gilt: knapp 1/4 weniger Flüssigkeit.

Teige mit Honig können niemals so luftig aufgeschlagen werden wie mit Zucker, daher ist es ratsam, nur einen Teil des Zuckers zu ersetzen und den Honig vorsichtig unter die aufgeschlagene Zucker-Ei-Mischung zu heben.

Honig ist hygroskopisch, d. h. er zieht Feuchtigkeit an. Gebäck bleibt dadurch lange frisch und saftig, Knuspriges wird jedoch schnell weich.

Zucker kann 1:1 durch Honig ersetzt werden.

Wozu Honig nicht geeignet ist

Honig enthält Enzyme, die das Andicken von Stärke behindern. Soßen und Puddings, die mit Stärke gebunden werden, können nicht mit Honig gekocht werden. Jedoch kann die fertig gekochte und leicht abgekühlte Speise nachträglich mit etwas Honig verfeinert werden.

Eischnee lässt sich mit Honig nicht zubereiten, da Honig Feuchtigkeit anzieht und die Masse klebrig wird.

Lagerung von Honig

Honig kühl, d.h. maximal bei 18°C, cremigen Honig am besten nur bis 12 °C, lichtgeschützt und trocken lagern.

Honig zieht Feuchtigkeit an, deshalb das Glas immer gut verschlossen halten.

Honig enthält Säuren, deshalb niemals Metalllöffel über längere Zeit darin belassen. Ideal sind Holzlöffel oder spezielle Honignehmer aus Holz.

Wenn Honig in andere Gläser umgefüllt wird, bitte darauf achten, dass Metalldeckel innen beschichtet sind. Ideal sind Kunststoffdeckel.

Fest gewordener, kristallisierter Honig kann im Wasserbad (max. 40°C) wieder verflüssigt werden.

Haltbarkeit

Unter idealen Bedingungen ist Honig fast unbegrenzt haltbar. Bereits geöffnete Gläser sollten innerhalb von 6 Monaten aufgebraucht werden.

Zum Schluß verrate ich euch das Rezept für meinen Lieblings-Honigkuchen. Ich würde mich freuen, wenn ihr ihn nachbackt und in den Kommentaren schreibt, ob er euch geschmeckt hat.

Honigkuchen

  • 100 g Butter oder Margarine
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 225 g Honig
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1/2  TL Zimt
  • 100 ml Milch

Butter und Zucker schaumig schlagen, Eier einzeln unterrühren. Das mit Backpulver vermischte, gesiebte Mehl sowie den Honig und die Gewürze hinzugeben. Nach und nach die Milch dazugeben und den Teig glatt rühren.

Die Backform einfetten und den Teig einfüllen.

Bei 175 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen 45 – 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Tipp: Die Menge reicht für eine Kastenkuchenform.