Archiv für den Monat März 2018

Chili, Paprika und Gewächshaus

Es ist Frühling. Auf der Fensterbank wachsen die ersten Gemüsepflänzchen, während im  Gewächshaus aufgeräumt wird, damit ich bald die erste Aussaat wagen kann.

IMG_5891 (Copy)

Die Aufräumarbeiten im Gewächshaus überlasse ich den Hennen

IMG_5892 (Copy)

Die Chilipflanzen sind gekeimt

IMG_5894 (Copy)

Die Paprika lässt auf sich warten. In der untersten Reihe, im dritten Topf von links, ist die erste Pflanze gekeimt

Advertisements

Topinambursuppe

Auf meiner Fensterbank sprießen die ersten Paprika- und Physalispflanzen, im Garten blühen die Krokusse. Kulinarisch bleibe ich aber noch bei den Wintergemüsen  und zeige euch heute eine cremige Topinambursuppe. Die Erdartischocke, wie Topinambur auch gennant wird, schmeckt leicht nussig und süßlich. Sie enthält besonders viel Kalium, Eisen und Ballaststoffe, dabei aber nur wenig Kalorien. Klingt gut, oder?

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise

  • 500g Topinambur
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl oder Butter
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 TL Essig
  • 1 TL Honig oder andere Süße
  • 750 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung

Öl oder Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch grob hacken, Topinambur in fingerdicke Stücke schneiden. Gemüse kurz andünsten, dann mit Wasser aufgiessen. Essig dazugeben.  Mit Salz und Pfeffer würzen. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel kochen. Honig hinzufügen und die Suppe fein pürieren. Mit Petersilie bestreuen und servieren.

IMG_5864 (Copy)

Tipp: Topinambur muss nicht geschält werden. 

Chinakohlsuppe

„Ich lebe von guter Suppe und nicht von guter Rede“ (Moliére)

Für diese Suppe habe ich den Rest des Chinakohls, der bei der Zubereitung meiner leckeren Chinakohl-Reis-Pfanne übrig geblieben ist, aufgebraucht.  Die Suppe schmeckt nicht weniger lecker! Lasst mich in den Kommentaren wissen, wie euch dieses Rezept gefällt.

Zutaten

  • 300 g Chinakohl
  • 2 Pastinaken
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 rote Paprika
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Öl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • je 1/2 TL Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Chilipulver
  • 2 TL Majoran
  • 1 Lorbeerblatt
  • ein paar Basilikumblätter

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch kleinschneiden. Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Karotten, Pastinaken und Paprika kleinschneiden, oder im Thermomix kleinhacken, und dazugeben. Tomatenmark und Gewürze untermischen. Mit Brühe aufgießen. 20 Minuten bei mittlere Hitze kochen. Den Chinakohl in Streifen schneiden, in die Suppe geben und weitere 5 Minuten kochen lassen. Lorbeerblatt herausnehmen. Suppe mit Basilikum anrichten und heiß servieren.

Tipp: Als Suppeneinlage eignen sich gebratene Tofuwürfel oder gebratenes Hackfleich.