Archiv für den Monat Juli 2018

Genäht: Baby-Haremshose

Endlich konnte ich ich mal wieder im Kleinformat nähen. Für den Nachwuchs einer Bekannten ist eine  luftige Haremshose entstanden.

IMG_7604 (Copy)

Schnittmuster: Acrobatics, Ottobre 1/2011, Gr. 62

Advertisements

Chili con Grünkern mit Tomaten-Gurken-Salat mit Schmand-Honig-Dressing.

Hier noch ein Gericht aus dem Thermomix. Ich bin gerade auf dem Vollkorn-Trip. Erfahrungsgemäß vergeht das auch wieder 😉

Zutaten:
130 g Grünkern
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
20 ml Olivenöl
800 g passierte Tomaten
40 g Tomatenmark
200 ml Wasser
Gemüsebrühe (für 500 ml)
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 große Dose Kidneybohnen (ca 800 g)
1 Dose Mais (ca 250 g)
1 EL Balsamico
Salz
Paprika rosenscharf
Thymian (5 Zweige, nur Blätter)


Für den Salat:
1 Salatgurke
5 Tomaten
250 g Schmand
5 EL Zitronensaft
1 EL Honig
Salz
Pfeffer
Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

Zuerst wird der Grünkern geschrotet. Dafür werden die Körner in den Mixtopf gegeben und für 7 Sekunden auf Stufe 8 geschrotet. Danach umfüllen und beiseite stellen.

Dann putze ich wie immer mein Gemüse und stelle alle Zutaten bereit.

Zwiebel, Knoblauch und Chilischote in den Mixtopf geben und in 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Dann das Olivenöl dazugeben und in 3 Minuten, Varomastufe, Stufe 1 andünsten.

Anschließend den Grünkernschrot, Salz und Pfeffer, Balsamico, Tomatenmark, Thymian, Wasser, Brühwürfel, passierte Tomaten und die gewürfelte Paprika dazugeben. In 30 Minuten, 100°C, Rückwärtslauf, Stufe 2,5 garen. (Nicht vergessen den Siebeinsatz draufzustellen, es spritzt)

Dann die Kidneybohnen und den Mais zugeben und in 5 Minuten, bei 100°C, Rückwärtslauf, Stufe 2,5 erhitzen.

Während der 30 Minuten Wartezeit mache ich meinen Salat fertig Die Gurke wird geschält (wer will kann auch entkernen) und in dünne Scheiben geschnitten. Die Tomaten entkerne ich immer, es ist aber Geschmackssache. Jedenfalls schneide ich sie in Achtel. Dann rühre ich aus dem Schmand, dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Honig, Schnittlauch die Soße an. Da sowohl die Gurke als auch die Tomaten viel Wasser ziehen, gebe ich die Soße erst unmittelbar vor dem Servieren über den Salat. Fertig. Guten Appetit. Es schmeckt Zwiebelbaguette dazu. Aber natürlich auch andere Zugaben.

Kirsch-Rhabarber-Sirup

Heiß, heißer, am heißesten! Wie wäre es zur Abkühlung mit einem Glas eiskaltem Mineralwasser mit einem Schuß Kirsch-Rhabarber-Sirup?

Zutaten

  • 1,5 kg Rhabarber
  • 1 kg  Süßkirschen
  • 1 Zitrone
  • 500 g Zucker

Zubereitung

Kirschen und Rhabarber heißentsaften. Zitrone auspressen. Zitronensaft und Zucker zum Kirsch-Rhabarber-Saft hinzugeben und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Den fertigen Sirup in sterilisierte Flaschen abfüllen. Selbst genießen oder verschenken!

Tipp: Verschlossen ist der Sirup ca. ein Jahr haltbar. Angebrochene Flaschen im Kühlschrank aufbewahren und rasch aufbrauchen. Schmeckt erfrischend in Mineralwasser oder Sekt, oder zum Eis oder Pudding.

IMG_7583