Archiv der Kategorie: Allgemein

Honigseife

Kurz vor Weihnachten hatte ich die wahnwitzige Idee mir mal selbst Seife zu machen. Hintergrund: die Seife bei meinem Arbeitgeber trocknet meine Hände so aus, dass ich offene Stellen davon bekomme. Ganz gleich wie viel ich hinterher creme oder öle. Also habe ich mir bei einem großen Online-Bastelversand das nötige Equipment gekauft. Öko-Glycerinseife als Basis sowie etwas Seifenfarbe, Hautschutzmittel und Formen.

Heute bin ich mal dazu gekommen es auszuprobieren. Und ich bin tatsächlich begeistert.

Ich habe 250g der opaken Seifenbasis genommen und mit 20g Honig versetzt. Die Seifenbasis habe ich im Wasserbad bei ca. 60° – 70° geschmolzen, dann etwas abkühlen lassen (etwa 50°C), dann den Honig rasch untergemischt.

b8rVLa7CQ5utvH9d3cOMFw

Die flüssige Masse habe ich dann auf ein kleines Backblech mit Backpapier gegossen und glatt gestrichen (man muss rasch arbeiten). Danach habe ich sie etwa 2 Stunden aushärten lassen. Wenn die Masse fest ist, kann man sie mit dem Backpapier stürzen.

2aXJCM24STCOu8sE+TR3aA

Im Anschluss habe ich mit kleinen Keksausstechern verschiedene Formen ausgestochen (und da sieht man auf dem Foto auch schon, wer die Seife noch nötig hat 😉 Mein Assistent war fleißig).

ZFUBjaJDQt2diQY+pW5uvQ

Um die Stücke mit ins Büro zu nehmen, habe ich sie in eine kleine Dose verpackt.

Das war es auch schon. Minimaler Aufwand, ein wunderbares Gefühl an den Händen nach dem Waschen und portionsweise Seife. Das war mir wichtig. Ich will kein pappiges Seifenstück mit mir herumtragen. Und so, hat man immer ein frisches Stück, das für einmal Händewaschen reicht. Auch ideal für unterwegs wenn man kleine Entdecker dabei hat. Mit etwas Wasser aus einer Flasche und einem Stückchen der Seife, werden selbst die schlimmsten Kinderhände im Nu wieder sauber.

Viel Spaß beim Nachmachen! Bleibt sauber 😉

DIY – Weinflaschenrecycling

Heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach stimmungsvolles Licht (nicht nur im Advent) zaubern könnt. Und einfach ist hier Programm.

1. Ihr braucht eine gute Flasche Wein. Die gibt es zum Beispiel hier: https://schenkwein.de/shop/ (Werbung – Produkt selbst gezahlt! #SupportyourlocalDealer)

2. Ladet zwei Freunde ein und lasst euch den Wein schmecken. Stoßt aufeinander an! Man weiß nie, wie lange es nich geht.

3. Die leere Weinflasche heiß auswaschen, das Etikett mit einem Schwamm entfernen.

4. Schnappt euch eine kleine Lichterkette (10-15 Lämpchen) und steckt sie in die trockene Flasche.

5. Sucht einen netten Platz dafür und freut euch auf das gemütliche Licht.

Stutenkerle zum 3. Advent

An den Adventssonntagen finden wir uns zum Spielen mit  Tee und Gebäck zusammen. Heute haben die Kinder sich Monopoly ausgesucht und die kleine Tochter hat Stutenkerle, beziehungsweise Stiefel und Gänse 😉 gebacken. Ich wünsche euch allen einen schönen dritten Advent!

Stutenkerle

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 200 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 60 g Margarine
  • 1 Ei

Zubereitung

Milch erwärmen, Hefe und Margarine hinzugeben. Wenn die Margarine geschmolzen ist, die restlichen Zutaten dazu geben und zu einem Teig kneten. Eine Stunde abgedeckt ruhen lassen. Danach ausrollen, in Form bringen, oder ausstechen. Nochmals 15 Minuten gehen lassen. Mit Wasser besprühen. Bei 200°C Heißluft 15 Minuten backen.

12 von 12

Nach ein paar Jahren heute nochmal ein „12 von 12“ von mir:

C94226B1-49BF-4207-85DA-85C9270F3D0C.jpeg

Ohne Kaffee geht morgens bei mir nichts.

CE2F46DF-BEDF-4953-8D6F-C46B507E7FDA.jpeg
Bei dem Wetter dürfen es auch mal die warmen Schuhe sein.

714275A3-96B6-4D0A-A3BF-122FBFD1F930.jpeg

Im Büro dann noch einen leckeren Tee mit, TROMMELWIRBEL:

9E48B975-6153-4C24-8A62-F951F4FD1EDC.jpegHonig vom Familienimker 😍

D183EEB9-2BD9-4E5F-9B3A-052BE7B7E3F5.jpegDer Nikolaus bringt Armbändchen für meinen Sohn vorbei.

AFAD8097-826F-4F84-BDA0-60BC404E3B66.jpegZuhause gucken wir dann Lego-Film.

104678CA-3281-4698-A2FA-D021436B6134.jpegUnsere Hausperle war heute da, dann stehen immer alle Spielsachen auf dem Sofa.

F3100EB6-104E-4C51-93E6-8AF73D90B707.jpegAbends bin ich bei meinem Kreativkreis und freue mich über das Interesse der nächsten Generation am Handwerk und über die lieben, herzlichen Stammgäste, die sogar an ihrem Geburtstag zu mir kommen.

B3944999-49EE-4835-83D5-80C3F6ED0364.jpegSogar selbstgebackene Plätzchen verwöhnen uns und versüßen uns den Abend.

44076197-9FC6-4520-B385-9446326C3203.jpegDas eigene Projekt rückt in den Hintergrund. Wird schon noch. 😉

75973B71-7513-4FEE-A079-F1B96A8D27AD.jpeg

Gemütlich  der Abend aus. Bei ruhiger Musik und angenehmen Plaudern.

CBA618E2-E91C-4480-8850-9DD5614EFEF2.jpeg

Einen glücklichen Advent euch Allen und frohe Weihnachten.

Eure Melani

img_4867-2

Hühnerfrikassee

Heute kam der Menüvorschlag vom besten Ehemann der Welt: Hühnerfrikassee mit Reis. Ich habe mit den üblichen Rezepten keine guten Erfahrungen gemacht, darum hab ich es heute mal Freestyle probiert. Und das habe ich verarbeitet (für vier gute Esser, die Portion ist üppig):

700 g Hähnchenbrustinnenfilet (ist günstig und schnell in Würfel geschnitten)

400 g braune Champignons

300 g Möhren

150 g Erbsen (TK)

2 Kleine Zwiebeln

20 – 30 g Butter

1 Becher Crème légèr

500 ml Wasser

Geflügelbrühe (Instant) für 500 ml Wasser

Salz

Pfeffer

Indisches Curry

Chiliflocken

Muskat

Soßenbinder für helle Soßen

Zubereitung:

Alle Zutaten putzen und bereit stellen. Bei mir gab es Reis dazu, den habe ich, als das Gemüse geputzt war, als erstes gut gewaschen und dann im Reiskocher aufgesetzt.

Dann in einem großen Topf die Butter zerlassen und die Zwiebeln glasig dünsten. Dann die Pilze dazu und ebenfalls dünsten, bis nahezu das ganze Wasser verdunstet ist (es sollte nicht braten). Dann die Möhren dazu und ebenfalls anschwitzen  zuletzt die Brühe beigeben und das Wasser angießen. Kurz aufkochen, dann die Fleischwürfel dazugeben, nochmal aufkochen, dann abdecken und bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Nach den 10 Minuten mit den Gewürzen kräftig abschmecken, nochmal zum kochen bringen und die Brühe mit etwas Mehl/Stärke/Soßenbinder abbinden. Hitze reduzieren und zuletzt die Crème légèr zugeben.

Mit dem Reis servieren; Guten Appetit.

D37212A4-5896-4030-8BDD-1A57E3E0F5DB

 

Jahresrückblick 2017

Bevor das neue Jahr so richtig Fahrt aufnimmt, ist es Zeit für einen Blog-Jahresrückblick! Ich könnte nun aufzählen, was sich bei uns in 2017 getan hat, wie Melani und ich uns ins Zeug gelegt haben, um den Blog regelmäßig zu füttern –  aber ich will Euch nicht langweilen! Für einen etwas unterhaltsameren Rückblick, nehme  ich Euch mit zu den TOP15 der  Suchbegriffe. Wonach wurde 2017 am häufigsten bei Feines-und-Kleines gesucht?

  • Platz 1: ottobre printed lace

Bedruckte Spitze habe ich noch nie vernäht, da kann ich leider nicht weiter helfen.

  • Platz 2: playmobil nähen

Für Playmobil wurde im September genäht: Textilausstattung fürs Playmobil-Puppenhaus(R)  Teil I, Teil II und Teil III

  • Platz 3: amaranth nougat pralinen selber machen

Nougat-Amaranth-Pralinen sind sehr zu empfehlen. Ein Rezept gab es im Januar.

  • Platz 4: reise

Ende Oktober haben wir eine kleine Wellnessreise unternommen. Woher wisst ihr das!?

  • Platz 5: rezept mit sonnenblumenkernmehl kekse

Gab es leider noch nicht im Blog, aber vielleicht versuchen wir  es dieses Jahr?

  • Platz 6: rouladenfüllung mal anders

Im Dezember 2016 hat Melani ihr geniales Rouladenrezept hier aufgeschrieben.

  • Platz 7: kohlrabi häkeln

Leider nicht!

  • Platz 8: gärtopf 20 liter

Im Oktober habe ich Sauerkraut im Gärtopf gemacht 🙂

  • Platz 9:  ottobre schlafoverall

Im Februar habe ich den Sandman Schlafoverall aus der Ottobre 6/2015 genäht.

  • Platz 10: gelbe zucchinipuffer

Zuchinipuffer gab es im Juli.

  • Platz 11: rouladen mit kordel

Hier zeigt Melani ihre Wickeltechnik für Rinderrouladen.

  • Platz 12: zucchini cashew zitrone vegan hiltmann

Haben wir noch nicht ausprobiert, wäre eine nette Aufgabe für unseren Gastautor.

  • Platz 13: thermomix

Wird von uns oft und gerne benutzt, wir können aber auch ohne!

  • Platz 14: nähen mit formband

Kann ich empfehlen, allerdings schneide ich mir meistens Streifen aus Vlieseline zu.

  • Platz 15:  eierlikörpralinen abgelaufen

Wir empfehlen, abgelaufene Eierlikörpralinen zu entsorgen. Melani hat im April gezeigt, wie man frische Eierlikörpralinen selbstmachen kann.

Ein glückliches neues Jahr

Ihr Lieben: vielen Dank für 365 tolle Tage und netten Austausch, die/den wir mit euch haben durften. Wir hatten viel Freude und sind gespannt, was uns in den kommenden 365 Tagen erwartet.

Falls ihr heute arbeiten müsst, ob als Feuerwehrleute, Ärzte, Krankenschwestern, Altenpfleger, Koch, Servicekräfte, Polizisten oder was auch immer:

DANKE! DANKE, dass ihr auf uns aufpasst, für uns da seid wenn es am wichtigsten ist und dafür sorgt, dass wir uns wohl fühlen. Ohne euch, wäre unsere Gesellschaft nicht überlebensfähig.

Kommt alle gut ins neue Jahr. Bleibt bitte alle gesund und euch treu. Viel Erfolg, Spaß, Harmonie und gute Laune. Lasst es euch auch mal gut gehen und genießt jeden Tag.

Alles erdenklich Gute für euch!

Sandra und Melani

Quittenbrot

Wie versprochen zeige ich euch, was man neben Saft und Gelee noch Feines aus der Quitte herstellen kann. Die Zubereitung von Quittenbrot ist eine schmackhafte  Möglichkeit, den beim Heißentsaften entstandenen Fruchtbrei zu verwerten. Quittenbrot ist dank des Vitamin-C-Gehalts die perfekte Wintersüßigkeit!

Zutaten

  • 1 kg Quitten-Fruchtbrei
  • 600g Honig
  • 1/2 Msp. Ingwerpulver
  • 1/2 Msp. gemahlener Zimt

Zubereitung

Quitten von ihrer Schale befreien und zusammen mit den restlichen Zutaten fein pürieren.

Quittenpüree ca. 30 Minuten lang bei milder Hitze einkochen.

Trocknen ohne Dörrgerät: Quittenmus dünn auf mit Backpapier belegten Bleche streichen. 24 Stunden trocknen lassen. Danach vom Backpapier abziehen. Die Platten wenden und erneut 24 Stunden trocknen lassen.

Trocknen im Dörrgerät: Quittenmus im Dörrgerät ca. 16 Stunden bei 40°C trocknen.

 

Das Quittenbrot in mundgerechte Stücke schneiden, diese anschliessend in Kristallzucker wenden, um Zusammenkleben zu verhindern.

Tipp: Luftdicht verpackt hält Quittenbrot ca. 6 Monate. Traditionell ist es jedoch spätestens am heiligen Abend aufgegessen 😉

Die Kreativ Welt 2017 – Teil II

Nachdem Melani die Kreativ Welt 2017 bereits am Eröffnungstag zur ersten Sichtung aufgesucht hatte, haben wir die Messe gestern gemeinsam besucht. Was hat uns erwartet? 300 Aussteller rund um die Kreativthemen Handarbeit, Basteln, Homedeko, Food, Selbermachen,  Schmuck und Mode stellen auf der Messe aus. 100 Workshops zum Mitmachen finden an allen Messetagen statt.  Kommt  mit auf unseren Rundgang über die Einkaufs- und Erlebnismesse – Achtung Bilderflut!

IMG_2853 (Copy)

Sterne liegen weiterhin im Trend

IMG_2856 (Copy)

Einhörner gibt es natürlich auch

IMG_2858 (Copy)

Müslischale für Menschen mit temporärer Antriebslosigkeit

IMG_2859 (Copy)

Norwegische Homedeko könnte dazu beitragen, die  o.g. Gemütslage schnell zu vertreiben  

IMG_2865 (Copy)

Seifengießen gehört zu den Kreativtrends 2017

IMG_2866 (Copy)

Mit dekorativen Stempeln versehen

IMG_2877 (Copy)

In unterschiedlichen Formen und Farben gegossen

IMG_2862 (Copy).JPG

Nochmal Sterne

IMG_2864 (Copy)

Aus Butterbrotpapier gefaltet – sehr effektvoll!

IMG_2872 (Copy)

Teepause

IMG_2871 (Copy)

In der Bloggerlounge haben wir nette Menschen getroffen. Herzlichen Dank an die zuvorkommende Hostess! 

IMG_2873 (Copy).JPG

Patchworkstoffe in allen Farben und Mustern

IMG_2874 (Copy)

Patchworkstoffe für Blumenfans

IMG_5008 (Copy)

Wer näht braucht ein Nähkörbchen! Dieses Modell vereint den klassichen Nähkorb mit zeitgemässer Plastikinneneinteilung.

IMG_2888 (Copy).JPG

Washitape 

IMG_2861 (Copy)

Sticker zum Gestalten von Karten 

IMG_2885 (Copy)

Die Workshops waren sehr gut besucht

IMG_2886 (Copy)

Hier werden Engel gebastelt

IMG_2889 (Copy)

Unsere Ausbeute 🙂

Wenn ihr jetzt Lust auf einen Messebesuch bekommen habt, könnt ihr die Kreativ Welt heute noch bis 17 Uhr besuchen. Die nächste Kreativ Welt findet vom 1. – 4. November 2018 statt! Wir sind auf jeden Fall wieder dabei!