Archiv der Kategorie: Allgemein

Hühnerfrikassee

Heute kam der Menüvorschlag vom besten Ehemann der Welt: Hühnerfrikassee mit Reis. Ich habe mit den üblichen Rezepten keine guten Erfahrungen gemacht, darum hab ich es heute mal Freestyle probiert. Und das habe ich verarbeitet (für vier gute Esser, die Portion ist üppig):

700 g Hähnchenbrustinnenfilet (ist günstig und schnell in Würfel geschnitten)

400 g braune Champignons

300 g Möhren

150 g Erbsen (TK)

2 Kleine Zwiebeln

20 – 30 g Butter

1 Becher Crème légèr

500 ml Wasser

Geflügelbrühe (Instant) für 500 ml Wasser

Salz

Pfeffer

Indisches Curry

Chiliflocken

Muskat

Soßenbinder für helle Soßen

Zubereitung:

Alle Zutaten putzen und bereit stellen. Bei mir gab es Reis dazu, den habe ich, als das Gemüse geputzt war, als erstes gut gewaschen und dann im Reiskocher aufgesetzt.

Dann in einem großen Topf die Butter zerlassen und die Zwiebeln glasig dünsten. Dann die Pilze dazu und ebenfalls dünsten, bis nahezu das ganze Wasser verdunstet ist (es sollte nicht braten). Dann die Möhren dazu und ebenfalls anschwitzen  zuletzt die Brühe beigeben und das Wasser angießen. Kurz aufkochen, dann die Fleischwürfel dazugeben, nochmal aufkochen, dann abdecken und bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Nach den 10 Minuten mit den Gewürzen kräftig abschmecken, nochmal zum kochen bringen und die Brühe mit etwas Mehl/Stärke/Soßenbinder abbinden. Hitze reduzieren und zuletzt die Crème légèr zugeben.

Mit dem Reis servieren; Guten Appetit.

D37212A4-5896-4030-8BDD-1A57E3E0F5DB

 

Advertisements

Die Post war da

Tallyshome hat neulich eine Bücherverlosung auf ihrem Blog veranstaltet, und nun seht mal, was der Postbote mir gebracht hat!

IMG_5694 (Copy)

Vielen Dank, liebe Tally!

Jahresrückblick 2017

Bevor das neue Jahr so richtig Fahrt aufnimmt, ist es Zeit für einen Blog-Jahresrückblick! Ich könnte nun aufzählen, was sich bei uns in 2017 getan hat, wie Melani und ich uns ins Zeug gelegt haben, um den Blog regelmäßig zu füttern –  aber ich will Euch nicht langweilen! Für einen etwas unterhaltsameren Rückblick, nehme  ich Euch mit zu den TOP15 der  Suchbegriffe. Wonach wurde 2017 am häufigsten bei Feines-und-Kleines gesucht?

  • Platz 1: ottobre printed lace

Bedruckte Spitze habe ich noch nie vernäht, da kann ich leider nicht weiter helfen.

  • Platz 2: playmobil nähen

Für Playmobil wurde im September genäht: Textilausstattung fürs Playmobil-Puppenhaus(R)  Teil I, Teil II und Teil III

  • Platz 3: amaranth nougat pralinen selber machen

Nougat-Amaranth-Pralinen sind sehr zu empfehlen. Ein Rezept gab es im Januar.

  • Platz 4: reise

Ende Oktober haben wir eine kleine Wellnessreise unternommen. Woher wisst ihr das!?

  • Platz 5: rezept mit sonnenblumenkernmehl kekse

Gab es leider noch nicht im Blog, aber vielleicht versuchen wir  es dieses Jahr?

  • Platz 6: rouladenfüllung mal anders

Im Dezember 2016 hat Melani ihr geniales Rouladenrezept hier aufgeschrieben.

  • Platz 7: kohlrabi häkeln

Leider nicht!

  • Platz 8: gärtopf 20 liter

Im Oktober habe ich Sauerkraut im Gärtopf gemacht 🙂

  • Platz 9:  ottobre schlafoverall

Im Februar habe ich den Sandman Schlafoverall aus der Ottobre 6/2015 genäht.

  • Platz 10: gelbe zucchinipuffer

Zuchinipuffer gab es im Juli.

  • Platz 11: rouladen mit kordel

Hier zeigt Melani ihre Wickeltechnik für Rinderrouladen.

  • Platz 12: zucchini cashew zitrone vegan hiltmann

Haben wir noch nicht ausprobiert, wäre eine nette Aufgabe für unseren Gastautor.

  • Platz 13: thermomix

Wird von uns oft und gerne benutzt, wir können aber auch ohne!

  • Platz 14: nähen mit formband

Kann ich empfehlen, allerdings schneide ich mir meistens Streifen aus Vlieseline zu.

  • Platz 15:  eierlikörpralinen abgelaufen

Wir empfehlen, abgelaufene Eierlikörpralinen zu entsorgen. Melani hat im April gezeigt, wie man frische Eierlikörpralinen selbstmachen kann.

Ein glückliches neues Jahr

Ihr Lieben: vielen Dank für 365 tolle Tage und netten Austausch, die/den wir mit euch haben durften. Wir hatten viel Freude und sind gespannt, was uns in den kommenden 365 Tagen erwartet.

Falls ihr heute arbeiten müsst, ob als Feuerwehrleute, Ärzte, Krankenschwestern, Altenpfleger, Koch, Servicekräfte, Polizisten oder was auch immer:

DANKE! DANKE, dass ihr auf uns aufpasst, für uns da seid wenn es am wichtigsten ist und dafür sorgt, dass wir uns wohl fühlen. Ohne euch, wäre unsere Gesellschaft nicht überlebensfähig.

Kommt alle gut ins neue Jahr. Bleibt bitte alle gesund und euch treu. Viel Erfolg, Spaß, Harmonie und gute Laune. Lasst es euch auch mal gut gehen und genießt jeden Tag.

Alles erdenklich Gute für euch!

Sandra und Melani

Quittenbrot

Wie versprochen zeige ich euch, was man neben Saft und Gelee noch Feines aus der Quitte herstellen kann. Die Zubereitung von Quittenbrot ist eine schmackhafte  Möglichkeit, den beim Heißentsaften entstandenen Fruchtbrei zu verwerten. Quittenbrot ist dank des Vitamin-C-Gehalts die perfekte Wintersüßigkeit!

Zutaten

  • 1 kg Quitten-Fruchtbrei
  • 600g Honig
  • 1/2 Msp. Ingwerpulver
  • 1/2 Msp. gemahlener Zimt

Zubereitung

Quitten von ihrer Schale befreien und zusammen mit den restlichen Zutaten fein pürieren.

Quittenpüree ca. 30 Minuten lang bei milder Hitze einkochen.

Trocknen ohne Dörrgerät: Quittenmus dünn auf mit Backpapier belegten Bleche streichen. 24 Stunden trocknen lassen. Danach vom Backpapier abziehen. Die Platten wenden und erneut 24 Stunden trocknen lassen.

Trocknen im Dörrgerät: Quittenmus im Dörrgerät ca. 16 Stunden bei 40°C trocknen.

 

Das Quittenbrot in mundgerechte Stücke schneiden, diese anschliessend in Kristallzucker wenden, um Zusammenkleben zu verhindern.

Tipp: Luftdicht verpackt hält Quittenbrot ca. 6 Monate. Traditionell ist es jedoch spätestens am heiligen Abend aufgegessen 😉

Die Kreativ Welt 2017 – Teil II

Nachdem Melani die Kreativ Welt 2017 bereits am Eröffnungstag zur ersten Sichtung aufgesucht hatte, haben wir die Messe gestern gemeinsam besucht. Was hat uns erwartet? 300 Aussteller rund um die Kreativthemen Handarbeit, Basteln, Homedeko, Food, Selbermachen,  Schmuck und Mode stellen auf der Messe aus. 100 Workshops zum Mitmachen finden an allen Messetagen statt.  Kommt  mit auf unseren Rundgang über die Einkaufs- und Erlebnismesse – Achtung Bilderflut!

IMG_2853 (Copy)

Sterne liegen weiterhin im Trend

IMG_2856 (Copy)

Einhörner gibt es natürlich auch

IMG_2858 (Copy)

Müslischale für Menschen mit temporärer Antriebslosigkeit

IMG_2859 (Copy)

Norwegische Homedeko könnte dazu beitragen, die  o.g. Gemütslage schnell zu vertreiben  

IMG_2865 (Copy)

Seifengießen gehört zu den Kreativtrends 2017

IMG_2866 (Copy)

Mit dekorativen Stempeln versehen

IMG_2877 (Copy)

In unterschiedlichen Formen und Farben gegossen

IMG_2862 (Copy).JPG

Nochmal Sterne

IMG_2864 (Copy)

Aus Butterbrotpapier gefaltet – sehr effektvoll!

IMG_2872 (Copy)

Teepause

IMG_2871 (Copy)

In der Bloggerlounge haben wir nette Menschen getroffen. Herzlichen Dank an die zuvorkommende Hostess! 

IMG_2873 (Copy).JPG

Patchworkstoffe in allen Farben und Mustern

IMG_2874 (Copy)

Patchworkstoffe für Blumenfans

IMG_5008 (Copy)

Wer näht braucht ein Nähkörbchen! Dieses Modell vereint den klassichen Nähkorb mit zeitgemässer Plastikinneneinteilung.

IMG_2888 (Copy).JPG

Washitape 

IMG_2861 (Copy)

Sticker zum Gestalten von Karten 

IMG_2885 (Copy)

Die Workshops waren sehr gut besucht

IMG_2886 (Copy)

Hier werden Engel gebastelt

IMG_2889 (Copy)

Unsere Ausbeute 🙂

Wenn ihr jetzt Lust auf einen Messebesuch bekommen habt, könnt ihr die Kreativ Welt heute noch bis 17 Uhr besuchen. Die nächste Kreativ Welt findet vom 1. – 4. November 2018 statt! Wir sind auf jeden Fall wieder dabei!

Die Kreativ Welt Frankfurt 2017 – Teil I

Dass Sandra und ich dieses Jahr von der Kreativ Welt Frankfurt berichten dürfen, habe ich euch ja schon verraten. Gestern war Eröffnung und ich habe einen freien Vormittag für eine erste Sichtung genutzt. Da ein Bild mehr erzählt als 1000 Worte: 

Homedeko aus Naturmaterialien ist im Herbst immer voll im Trend. Hier bekommt ihr nicht nur das Material sondern auch viele gute Tipps vom Fachmann und Gestaltungsanregungen für euer Zuhause.


Mit Filz und Holzzuschnitten wird euer Daheim gemütlich und individuell.


Auch Schabloben helfen dabei platzsparend und attraktiv Entspannung ins Haus zu holen.


Keksausstecher und wenig subtil beschriftete Tassen laden zum Verweilen ein und animieren zur Vorbereitung auf die Vorweihnachtszeit.


A pro pos Vorweihnachtszeit… 🎅🏻

Aber Weihnachten ist keineswegs das bestimmende Thema. Beim Ausmalen und Kartenbasteln kann man sich immer gut abreagieren und relaxen. Völlig unabhängig von Jahreszeit und Wetter.


Zeit vertreiben kann man auch beim puzzeln und lesen. Die bunten Buchmagnete helfen dabei den Faden nicht zu verlieren, wenn der Teekessel pfeift.


Wer morgens nicht wach werden will, freut sich vielleicht, wenn ihn im Bad eine der köstlich duftenden Seifen erwartet. Es ist wirklich bedauerlich, dass ich euch keine Duftprobe schicken kann. Ich wollte von dem Stand gar nicht mehr weg…


Hier roch es auch gut; und man konnte es sogar schmecken. Gewürze und Pesti – köstlich und fast wie selbst gemacht.


Ebenfalls ein Dauerbrenner: SCHMUCK!!! Zum selbst machen, fertig kaufen, vor Ort anfertigen. Viele Stände helfen bei der Anfertigung und beraten bei der Zusammenstellung. Alleine dafür lohnt sich ein Besuch.


Viele Aussteller bieten durchgehend und unkompliziert Workshops an. Ich habe an den Tischen viele glückliche und zufriedene Gesichter gesehen. Ein tolles Angebot.


Wer erschöpft ist findet auf Ebene 2 ruhige Plätzchen zum verschnaufen. Neben Stillzelt und Ritterburg gibt es noch einen großen Kinderbereich, den ich aber aus Rücksicht auf die kleinen Gäste nicht fotografiert habe. Ebenfalls dort oben: Bühne und Die deutlich geschrumpfte Blogger-Lounge.


Mehr Bilder, nicht nur von mir, findet ihr auf Instagram (@kreativweltmesse), Twitter (#kreativwelt17), natürlich bei Facebook, und auf der Internetseite mit vielen weiteren Infos und einem Ticketshop (inkl. Rabatt). 

Sandra und ich werden morgen (Samstag 04.11.17) gegen 13 Uhr bei der Blogger-Lounge vorbeikommen. Sprecht uns gerne an. 😊