Archiv der Kategorie: Basteln

Honigseife

Kurz vor Weihnachten hatte ich die wahnwitzige Idee mir mal selbst Seife zu machen. Hintergrund: die Seife bei meinem Arbeitgeber trocknet meine Hände so aus, dass ich offene Stellen davon bekomme. Ganz gleich wie viel ich hinterher creme oder öle. Also habe ich mir bei einem großen Online-Bastelversand das nötige Equipment gekauft. Öko-Glycerinseife als Basis sowie etwas Seifenfarbe, Hautschutzmittel und Formen.

Heute bin ich mal dazu gekommen es auszuprobieren. Und ich bin tatsächlich begeistert.

Ich habe 250g der opaken Seifenbasis genommen und mit 20g Honig versetzt. Die Seifenbasis habe ich im Wasserbad bei ca. 60° – 70° geschmolzen, dann etwas abkühlen lassen (etwa 50°C), dann den Honig rasch untergemischt.

b8rVLa7CQ5utvH9d3cOMFw

Die flüssige Masse habe ich dann auf ein kleines Backblech mit Backpapier gegossen und glatt gestrichen (man muss rasch arbeiten). Danach habe ich sie etwa 2 Stunden aushärten lassen. Wenn die Masse fest ist, kann man sie mit dem Backpapier stürzen.

2aXJCM24STCOu8sE+TR3aA

Im Anschluss habe ich mit kleinen Keksausstechern verschiedene Formen ausgestochen (und da sieht man auf dem Foto auch schon, wer die Seife noch nötig hat 😉 Mein Assistent war fleißig).

ZFUBjaJDQt2diQY+pW5uvQ

Um die Stücke mit ins Büro zu nehmen, habe ich sie in eine kleine Dose verpackt.

Das war es auch schon. Minimaler Aufwand, ein wunderbares Gefühl an den Händen nach dem Waschen und portionsweise Seife. Das war mir wichtig. Ich will kein pappiges Seifenstück mit mir herumtragen. Und so, hat man immer ein frisches Stück, das für einmal Händewaschen reicht. Auch ideal für unterwegs wenn man kleine Entdecker dabei hat. Mit etwas Wasser aus einer Flasche und einem Stückchen der Seife, werden selbst die schlimmsten Kinderhände im Nu wieder sauber.

Viel Spaß beim Nachmachen! Bleibt sauber 😉

DIY – Weinflaschenrecycling

Heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach stimmungsvolles Licht (nicht nur im Advent) zaubern könnt. Und einfach ist hier Programm.

1. Ihr braucht eine gute Flasche Wein. Die gibt es zum Beispiel hier: https://schenkwein.de/shop/ (Werbung – Produkt selbst gezahlt! #SupportyourlocalDealer)

2. Ladet zwei Freunde ein und lasst euch den Wein schmecken. Stoßt aufeinander an! Man weiß nie, wie lange es nich geht.

3. Die leere Weinflasche heiß auswaschen, das Etikett mit einem Schwamm entfernen.

4. Schnappt euch eine kleine Lichterkette (10-15 Lämpchen) und steckt sie in die trockene Flasche.

5. Sucht einen netten Platz dafür und freut euch auf das gemütliche Licht.

#adventskranz

Am Wochenende haben wir einen Adventskranz gebunden und geschmückt. Die Zimtstange duftet herrlich, bei den Orangenscheiben haben wir mit ein paar Tropfen Orangenöl nachgeholfen! Seid ihr für Sonntag gerüstet?

IMG_5483 (Copy)

Adventskranz aus dunkelgrüner Nordmanntanne

Tipps fürs Adventskranzbinden und Dekorieren

  • Zweige der Nordmanntanne oder der Edeltanne  verwenden, beide sind lange haltbar und verfügen über ein gute Nadelfestigkeit
  • Einen Strohring als Gerüst verwenden
  • Grünen Bindedraht zum Binden verwenden. Farbigen Draht lieber erst zum Schluß als Deko locker um den fertigen Kranz wickeln – wenn gewünscht!
  • Anfang und Ende des Drahtes im Strohring verschwinden lassen
  • Oben dreigliedrige Tannenspitzen anlegen, innen und aussen mit eingliedrigen Tannenspitzen auffüllen.
  • Nicht zu viel Deko anbringen
  • Kranz mit ein paar Tropfen Duftöl aufpepen

 

Die Kreativ Welt 2017 – Teil II

Nachdem Melani die Kreativ Welt 2017 bereits am Eröffnungstag zur ersten Sichtung aufgesucht hatte, haben wir die Messe gestern gemeinsam besucht. Was hat uns erwartet? 300 Aussteller rund um die Kreativthemen Handarbeit, Basteln, Homedeko, Food, Selbermachen,  Schmuck und Mode stellen auf der Messe aus. 100 Workshops zum Mitmachen finden an allen Messetagen statt.  Kommt  mit auf unseren Rundgang über die Einkaufs- und Erlebnismesse – Achtung Bilderflut!

IMG_2853 (Copy)

Sterne liegen weiterhin im Trend

IMG_2856 (Copy)

Einhörner gibt es natürlich auch

IMG_2858 (Copy)

Müslischale für Menschen mit temporärer Antriebslosigkeit

IMG_2859 (Copy)

Norwegische Homedeko könnte dazu beitragen, die  o.g. Gemütslage schnell zu vertreiben  

IMG_2865 (Copy)

Seifengießen gehört zu den Kreativtrends 2017

IMG_2866 (Copy)

Mit dekorativen Stempeln versehen

IMG_2877 (Copy)

In unterschiedlichen Formen und Farben gegossen

IMG_2862 (Copy).JPG

Nochmal Sterne

IMG_2864 (Copy)

Aus Butterbrotpapier gefaltet – sehr effektvoll!

IMG_2872 (Copy)

Teepause

IMG_2871 (Copy)

In der Bloggerlounge haben wir nette Menschen getroffen. Herzlichen Dank an die zuvorkommende Hostess! 

IMG_2873 (Copy).JPG

Patchworkstoffe in allen Farben und Mustern

IMG_2874 (Copy)

Patchworkstoffe für Blumenfans

IMG_5008 (Copy)

Wer näht braucht ein Nähkörbchen! Dieses Modell vereint den klassichen Nähkorb mit zeitgemässer Plastikinneneinteilung.

IMG_2888 (Copy).JPG

Washitape 

IMG_2861 (Copy)

Sticker zum Gestalten von Karten 

IMG_2885 (Copy)

Die Workshops waren sehr gut besucht

IMG_2886 (Copy)

Hier werden Engel gebastelt

IMG_2889 (Copy)

Unsere Ausbeute 🙂

Wenn ihr jetzt Lust auf einen Messebesuch bekommen habt, könnt ihr die Kreativ Welt heute noch bis 17 Uhr besuchen. Die nächste Kreativ Welt findet vom 1. – 4. November 2018 statt! Wir sind auf jeden Fall wieder dabei!

Die Kreativ Welt Frankfurt 2017 – Teil I

Dass Sandra und ich dieses Jahr von der Kreativ Welt Frankfurt berichten dürfen, habe ich euch ja schon verraten. Gestern war Eröffnung und ich habe einen freien Vormittag für eine erste Sichtung genutzt. Da ein Bild mehr erzählt als 1000 Worte: 

Homedeko aus Naturmaterialien ist im Herbst immer voll im Trend. Hier bekommt ihr nicht nur das Material sondern auch viele gute Tipps vom Fachmann und Gestaltungsanregungen für euer Zuhause.


Mit Filz und Holzzuschnitten wird euer Daheim gemütlich und individuell.


Auch Schabloben helfen dabei platzsparend und attraktiv Entspannung ins Haus zu holen.


Keksausstecher und wenig subtil beschriftete Tassen laden zum Verweilen ein und animieren zur Vorbereitung auf die Vorweihnachtszeit.


A pro pos Vorweihnachtszeit… 🎅🏻

Aber Weihnachten ist keineswegs das bestimmende Thema. Beim Ausmalen und Kartenbasteln kann man sich immer gut abreagieren und relaxen. Völlig unabhängig von Jahreszeit und Wetter.


Zeit vertreiben kann man auch beim puzzeln und lesen. Die bunten Buchmagnete helfen dabei den Faden nicht zu verlieren, wenn der Teekessel pfeift.


Wer morgens nicht wach werden will, freut sich vielleicht, wenn ihn im Bad eine der köstlich duftenden Seifen erwartet. Es ist wirklich bedauerlich, dass ich euch keine Duftprobe schicken kann. Ich wollte von dem Stand gar nicht mehr weg…


Hier roch es auch gut; und man konnte es sogar schmecken. Gewürze und Pesti – köstlich und fast wie selbst gemacht.


Ebenfalls ein Dauerbrenner: SCHMUCK!!! Zum selbst machen, fertig kaufen, vor Ort anfertigen. Viele Stände helfen bei der Anfertigung und beraten bei der Zusammenstellung. Alleine dafür lohnt sich ein Besuch.


Viele Aussteller bieten durchgehend und unkompliziert Workshops an. Ich habe an den Tischen viele glückliche und zufriedene Gesichter gesehen. Ein tolles Angebot.


Wer erschöpft ist findet auf Ebene 2 ruhige Plätzchen zum verschnaufen. Neben Stillzelt und Ritterburg gibt es noch einen großen Kinderbereich, den ich aber aus Rücksicht auf die kleinen Gäste nicht fotografiert habe. Ebenfalls dort oben: Bühne und Die deutlich geschrumpfte Blogger-Lounge.


Mehr Bilder, nicht nur von mir, findet ihr auf Instagram (@kreativweltmesse), Twitter (#kreativwelt17), natürlich bei Facebook, und auf der Internetseite mit vielen weiteren Infos und einem Ticketshop (inkl. Rabatt). 

Sandra und ich werden morgen (Samstag 04.11.17) gegen 13 Uhr bei der Blogger-Lounge vorbeikommen. Sprecht uns gerne an. 😊

DIY Moppe – Serviettentechnik

Es ist schon wieder Dienstag – Zeit für ein Kreativprojekt! Dieses Mal haben wir eine Mini-Kommode vom Schweden, mit dem wunderschönen Namen MOPPE, umgestaltet.

Vorher

IMG_4391 (Copy)

Mittendrin

Nachher

IMG_4400 (Copy).JPG

Im realen Leben wandert das Schmuckstück ins Kinderzimmer, in der virtuellen Welt präsentieren wir unser Unikat beim Creadienstag.

Textilausstattung fürs Playmobil(R)-Puppenhaus – Teil III

Heute wird die Playmobil(R)-Küche ausgestattet. Das fleißige Kind, das gerne kocht und backt, bekommt eine Schürze. Der Esstisch erhält eine stylische Blümchentischdecke. Damit nach dem Essen das schmutzige Geschirr gespült werden kann, spendieren wir den Playmobil(R)-Figuren ein paar Küchenschwämme. Die Playmos leben (bei uns!) nämlich geschirrspülmaschinenlos – voll retro!

Schürze

Material: Baumwollstoff, Klebestift, flüssiger Klebstoff, Satinband

So wird es gemacht

Ein Trapez in der gewünschten Größe auf ein Stück Baumwollstoff aufzeichen. Trapez mit einem kleinen Rand rundherum ausschneiden. Kanten nach innen umschlagen und mit dem Klebestift festkleben. Satinband auf die obere Kante (rechte Stoffseite) aufkleben. Kleber trocknen lassen, danach darf die erste Anprobe stattfinden, um das Satinband passend einzukürzen.

Tischdecke

Material: Baumwollstoff

So wird es gemacht

Den Tisch ausmessen. Stoff mit einer Kantenzugabe von 1 cm zuschneiden. Fertig!

IMG_3397 (Copy)

Küchenschwamm

Material: 1 Küchenschwamm

So wird es gemacht

Ein kleines Rechteck aus dem Küchenschwamm herausschneiden und  passend zurechtschneiden.

Das war unser aktuelles Dienstagsprojekt, das wir wie jeden Dienstag, zum Creadienstag verlinken werden. Unsere kleine Playmobil(R)-Ausstattungsreihe ist hiermit vorerst beendet. Für nächsten Dienstag lassen wir uns etwas Anderes einfallen!

Textilausstattung fürs Playmobil(R)-Puppenhaus – Teil II

Wie versprochen geht es heute mit der textilen Ausstattung für das Playmobil(R)-Puppenhaus weiter. Wir bleiben im Schlafzimmer und kümmern uns, nach Bettdecke- und kissen der letzten Woche, um Matratzenbezüge.  Die Playmobil(R)-Figuren wollen schließlich weich gebettet sein.

So wird es gemacht

Falte den Stoff rechts auf rechts, und lege ihn auf das zu benähende Puppenbett. Lege den Stoffbruch auf die äussere Kante. Nun zeichne den Umriss auf den Stoff.

Schneide dann mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm zu, markiere eine Wendeöffung und nähe die offenen Kanten zusammen. Wendeöffnung offen lassen! Stoff wenden, bügeln und kurze Seite absteppen. Beim Absteppen wird die Wendeöffnung geschlossen.

 Schon ist der erste Matratzenbezug fertig!

IMG_3373 (Copy)

Und der zweite ist auch ganz flott genäht!

IMG_3375 (Copy)

So sieht unsere fertige Bettausstattung mit Kissen, Matratzenbezügen und Bettdecke aus. Nächste Woche geht es in der Playmobil(R)-Küche weiter!

Verlinkt zum Creadienstag.

Textilausstattung fürs Playmobil(R)-Puppenhaus – Teil I

An einem verregneten Dienstag im Juli wollte meine Tochter einige Textilien für ihr Playmobil(R)-Puppenhaus, bzw. die darin lebende Playmobil(R)-Familie, nähen. Gesagt getan!

So wird es gemacht

Als erstes waren eine Bettdecke und zwei Kopfkissen fürs Doppelbett gewünscht. Dazu werden zwei rechteckige Stoffstücke in der gewünschten Endgröße + Nahtzugabe rechts auf rechts zusammengenäht. Wendeöffnung nicht vergessen!

Dann wird das Nähstück gewendet, gebügelt, mit Watte gefüllt und die Wendeöffnung abgesteppt.

Für die Kopfkissen ebenfalls Rechtecke im gewünschten Format zuschneiden und genauso nähen wie die Bettdecke.

Die Playmobil(R)-Figuren testen ihre neue Bettwäsche:

Und so sieht unsere selbstgemachte, maßgeschneiderte und ganz individuelle Bettaustattung am Ende aus:

IMG_3371 (Copy)

Ich hoffe Ihr hattet Freude daran, unser unser Dienstagsprojekte zu begleiten. Nächste Woche geht es weiter. Schaut wieder vorbei und lasst euch inspirieren!

Verlinkt zu Creadienstag.

Nussmilchbeutel nähen – Upcycling

Heute melde ich mich mit einem Upcyclingprojekt aus der Versenkung Sommerpause zurück. Ich zeige euch, wie man aus einem Dreiecktuch ganz einfach und kostengünstig einen Nussmilchbeutel nähen kann. Vorausgesetzt, man hat einen ausrangierten Verbandkasten zur Hand.

Bei der Herstellung meiner geliebten Mandelmilch, passierte mir nämlich etwas Blödes: beim Auspressen der feuchten Mandelmasse riss mein Seihtuch, eine alte Mullwindel, großflächig ein. Die Mullwindel war unbrauchbar geworden, Ersatz nicht vorhanden, deshalb musste etwas Neues her!

Material für einen Nussmilchbeutel, 29 x 17 cm

IMG_3672 (Copy)

  • Dreeicktuch, 100% Baumwolle
  • Schneiderlineal
  • Schneiderkreide
  • Nähfaden für die Nähmaschine

Zuschneiden

Aus dem Dreiecktuch ein Rechteck mit den Maßen 34 x  32 cm zuschneiden.

IMG_3665 (Copy)

Säumen

An der oberen Kante einen 1 cm breiten doppelten Umschlagsaum arbeiten. Dazu die Kante 1 cm breit umschlagen, bügeln, erneut 1 cm breit umschlagen, bügeln, und mit Gradstich steppen. Stichlänge 3 mm.

IMG_3659 (Copy)

IMG_3660 (Copy)

IMG_3663 (Copy)

Zusammennähen

Das Rechteck in der Mitte falten, sodass die Aussenkanten aufeinander liegen. Die rechte Stoffseite liegt innen (rechts auf rechts). Die Aussenkante und den unteren Rand mit Gradstich zusammennähen. Stichlänge 2 mm.

IMG_3666 (Copy)

Fertigstellen

Den Beutel auf wenden. Die rechte Stoffseite liegt nun aussen. An der genähten Aussenkante und am unteren Rand eine Nahtlinie im Abstand von 1 cm anzeichnen und mit Gradstich steppen. Stichlänge 3mm. Die Nahtzugaben der inneren Naht liegen jetzt innerhalb der zweiten, äusseren Naht und sind somit gesichert.

IMG_3670 (Copy)

Fertiger Nussmilchbeutel

Tipp: Den Nussmilchbeutel vor der ersten Benutzung gründlich waschen und trocknen lassen.

Viel Freude beim Nachmachen!