Archiv der Kategorie: Gewächshaus

Blick ins Gewächshaus im Mai

Nach der Ernte von Kohlrabi und Salat konnten  meine Paprika- und Tomatenpflanzen  letzte Woche endlich ins Gewächshaus einziehen. Bevor sich ein wildes Durcheinander von Gemüsepflanzen und Blumen einstellt, gewähre ich euch einen kleinen Einblick.

IMG_7461.JPG

Links stehen zwei veredelte Salatgurken (Sorte Phönix) in Mischkultur mit Dill, Phacilia, und Tagetes. Dahinter stehen Paprikapflanzen der Sorten Yolo Wonder, Pantos und Radja gelb. Die rechte Seite ist mit den Tomatensorten Black Cherry, Party, Stabtomate F1, Quadro, Berner Rose und Hellfrucht in Mischkultur mit Sellerie, Salat, Basilikum und Petersilie bepflanzt. In den Pflanzkisten hinter dem Gewächshaus könnt ihr meine Freilandtomaten erkennen. Hier habe ich mich für die Sorten Rote Murmel, Cerise gelb, Bonners Beste, De Berao, Borghese, und Rotkäppchen entschieden. Im Mittelgang des Gewächshauses stehen meine überzähligen Tomaten-, Paprika- und Chilipflanzen, für die ich noch Abnehmer oder einen Platz im Garten finden muss.

 

Advertisements

Chili, Paprika und Gewächshaus

Es ist Frühling. Auf der Fensterbank wachsen die ersten Gemüsepflänzchen, während im  Gewächshaus aufgeräumt wird, damit ich bald die erste Aussaat wagen kann.

IMG_5891 (Copy)

Die Aufräumarbeiten im Gewächshaus überlasse ich den Hennen

IMG_5892 (Copy)

Die Chilipflanzen sind gekeimt

IMG_5894 (Copy)

Die Paprika lässt auf sich warten. In der untersten Reihe, im dritten Topf von links, ist die erste Pflanze gekeimt

Saatgutorganisation

Ende nächster Woche werden  zweistellige Temperaturen erwartet. Für die Hobbygärtner unter uns beginnt dann die heiße Phase des Aussäens. Ein gut sortierter und organisierter Saatgutvorrat erleichtert diese Arbeit ungemein. Ich nutze zur Aufbewahrung und Organisation meines Saatguts zwei kleine Kommoden vom Möbelschweden. Die Aufteilung ist eher grob gewählt: Gemüse, Tomaten, Bohnen/Erbsen, Radieschen/Salat, Kürbis/Melone, Spinat/Feldsalt, Kräuter, Bienenweide, Gründüngung, Blumen.

Meinen Tomatensamen habe ich eine eigene Schublade spendiert, weil ich es liebe, viele verschiedene Tomatensorten zu kultivieren. Dazu wird noch ein eigener Beitrag folgen!

IMG_5759 (Copy)

Wie bewahrt ihr eure Saatgutschätze auf?

Tulpen zu Weihnachten 2. Teil 🌷 

Ich hatte ja versprochen euch auf dem Laufenden zu halten. Jetzt sind 2 Wochen ins Land gezogen und meine Traubenhyazinthen sehen inzwischen so aus:


Ausserdem konnte ich noch zwei neue Spitzen entdecken, bin aber nicht sicher, obs auch Hyazinthen sind oder ob da auch schon die nächste Lage (Iris) rausspitzt.


Na jedenfalls scheint das Frühjahr vor der Tür zu stehen 😂

Ich wünsche euch allen einen schönen Feiertag. 

Tomatenzeit

Im Juni wird der Hobbygärtner entlohnt – es ist Erntezeit. Kohlrabi, Salat, Radieschen und Mairüben konnten bereits reichlich geerntet werden. Mit einer reichen Himbeerernte wurde ich dieses Jahr ebenfalls beschenkt – doch am allermeisten erfreut mich, jedes Jahr aufs Neue, die erste Tomate aus dem eigenen Garten.

Ich hatte erwartet, dass meine Tomatenpflanzen im Gewächshaus einen kleinen Vorsprung haben würden, dem war aber nicht so. Der Wettlauf zwischen Gewächshaus- und Freilandtomaten endete unentschieden.  Sowohl im Gewächshaus, als auch im Freien, gab es heute die ersten roten Tomaten.

IMG_3025 (Copy)

Tomaten im Gewächshaus

IMG_3047 (Copy)

Freilandtomaten

 

Gurken – und passende Gewürze

Zurzeit beschenken mich meine Gurkenpflanzen reichlich mit Früchten:

IMG_2707

Schlangengurken aus meinem Gewächshaus

Harmonierende Gewürze

Gurken sind sehr lecker als Rohkost, im Salat, oder als knackiger Brotbelag, Mit den passenden Gewürzen kann man den Geschmack variieren: klassisch mit Dill, asiatisch mit Koriander oder Ingwer, scharf mit Knoblauch oder Chili, orientalisch mit Minze.

Meine beiden Gurken werden zu Bulgur-Salat verarbeitet. Heute Abend wird Melani wieder ein Salatrezept vorstellen, und so weit ich informiert bin, steht Gurke auf der Zutatenliste! Ich bin gespannt, ihr auch?

Wildes Gewächshaus

Die Überschrift ist Programm, ich nehme euch mit in mein wildes Gewächshaus. Auf der linken Seite befindet sich ein Gurken-Urwald, bestehend aus Snackgurken und Schlangengurken. Eine Aubergine wächst in der linken Ecke, mittig sind Peperoni und Paprika, paarweise gepflanzt, zu sehen. Die rechte Ecke beherbergt zwei Zuckermelonenpflänzchen, und die rechte Seite des Gewächshauses ist mit drei Tomatenpflanzen, nämlich Cocktail-, RAF- und Romatomate, bestückt. Unterhalb der Tomaten wächst Basilikum.

Und was ist daran jetzt wild? Na, seht selbst, was sich zwischen den Kulturpflanzen alles  angesiedelt hat und jede Menge Insekten anlockt!

IMG_2444 (Copy)

Linke Seite – Gurken

IMG_2443 (Copy)

Mitte – Peperoni und Paprika

IMG_2445 (Copy)

Rechte Seite – Tomaten

IMG_2405 (Copy)

Ringelblumen. Phacelia und Kapuzinerkresse

IMG_2404 (Copy)

Schwebfliege

IMG_2401 (Copy)

Zu Ernten gibt es auch etwas:

IMG_2469 (Copy)

Schlangengurke

IMG_2455 (Copy)

Himbeeren

IMG_2462 (Copy)

Johannisbeeren

Seid Ihr auch fleissig am Ernten und geniesst frisches Obst und Gemüse aus eurem Garten oder von eurem Balkon?